Nachhaltigkeit

Für Unternehmen wächst die Bedeutung sich mit der eigenen Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt auseinanderzusetzen, Konzepte und Strategien zu entwickeln und darüber zu berichten.

Für Unternehmen wird die Auseinandersetzung mit der eigenen Verantwortung gegenüber Gesellschaft und Umwelt immer wichtiger. Deshalb entwickeln sie Nachhaltigkeitskonzepte und -strategien und berichten über ihre Aktivitäten. Wichtige Anspruchsgruppen wie Kunden, Investoren (s. a. Carbon Disclosure Project - CDP) und NGOs verlangen verstärkt nach mehr Transparenz. Darüber hinaus existieren auch neue gesetzliche Auflagen wie das Gesetz zur Umsetzung der CSR-Richtlinie. Wir sind überzeugt, dass eine effektive Einbettung von Verantwortung und nachhaltigem Wirtschaften in die Unternehmensstrategie ein Grundpfeiler langfristigen Erfolgs ist. Die Nachhaltigkeitsberichterstattung eröffnet neue Chancen: CSR-Reporting stößt eine systematische Überprüfung von Erfassungs- und Kontrollmethoden im Unternehmen an und trägt dazu bei, interne Kommunikation, Mitarbeitermotivation und Reputation zu verbessern. Eine durchdachte Nachhaltigkeitsstrategie zieht aus solchen Effekten den größtmöglichen Nutzen und stellt Synergien mit den anderen Bereichen der Unternehmensstrategie her.





CSR-Reporting

FutureCamp hilft Ihnen, nicht nur die Pflicht zur Berichterstattung zu erfüllen, sondern das Thema Nachhaltigkeit in Ihren Prozessen und Ihrer Unternehmenskultur zu etablieren.

Das im April 2017 in Kraft getretene Gesetz zu Umsetzung der CSR-Richtlinie (CSR-RUG) verpflichtet große, kapitalmarktorientierte Unternehmen erstmalig für das Geschäftsjahr 2017 eine nichtfinanzielle Erklärung abzugeben. Aber auch KMU und Zulieferer werden die Auswirkungen des verpflichtenden CSR-Reportings zu spüren bekommen. Denn es ist damit zu rechnen, dass Kunden ihren Umgang mit den Themenfeldern Umwelt, Soziales, Arbeitnehmer, Menschenrechte, Korruption und zur Diversität in den Verwaltungs-, Leitungs- und Aufsichtsorganen verstärkt abfragen.

FutureCamp unterstützt Sie bei folgenden Aufgaben:

  • Erstellen von geeigneten Nachhaltigkeitsberichten nach dem Standard der Global Reporting Initiative (GRI-SRS)
  • Erstellen von Nachhaltigkeitsberichten nach dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK)
  • Integration von Nachhaltigkeitsinformationen in den Lagebericht
  • Vorgelagerte Prozessen wie Stakeholderbeteiligungen, Wesentlichkeitsanalysen, der Definition von Leistungskennzahlen, Datenabfragen
  • Umsetzung und Weiterentwicklung Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie mit der Ableitung von Zielen und Maßnahmen
  • Positionierung in gängigen Nachhaltigkeitsbewertungen wie oekom research, FTSE4Good, Sustainalytics und Vigeo Eiris
  • Vorbereitung und Durchführung von Lieferantenbewertungen und -audits wie von EcoVadis



FutureCamp ist offizieller Schulungspartner für den Deutschen Nachhaltigkeitskodex und führt in diesem Rahmen regelmäßig Veranstaltungen durch.

Übrigens: Die FutureCamp Climate GmbH hat Ende 2017 ihre erste eigene nicht-finanzielle Erklärung vorgelegt, die gemäß dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) erstellt wurde. Nach der Prüfung unserer Erklärung durch das DNK-Büro, ist diese nun öffentlich auf der Website des DNK einsehbar.

"Durch unsere Unterstützung erhalten Sie Sicherheit hinsichtlich der aktuell drängendsten Fragen, inwiefern Sie betroffen sind und ob Sie die gesetzlichen Anforderungen erfüllen. Vermeiden Sie schmerzhafte finanzielle Sanktionen, die bei Nichterfüllung der Berichtspflicht drohen. Durch das CSR-Reporting vertiefen Sie zudem die Kenntnisse über Ihre eigene Wertschöpfungskette und erhalten so wichtige Informationen, wo potenzielle Risiken für Ihr Unternehmen liegen könnten. Zudem bauen Sie den Vorsprung ggü. Ihren Mitbewerbern aus, da Sie die Transparenzanforderungen und Informationsbedürfnisse Ihrer Stakeholder erfüllen."

Annette Gruß ist Geschäftsführerin von FutureCamp Climate und verantwortlich für die Geschäftsfelder Klima, Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt. Sie hat den Geschäftsbereich Nachhaltigkeit bei FutureCamp aufgebaut und betreut dort Kunden wie Covestro und Indus Holding bei der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Darüber hinaus hat sie profunde Erfahrung bei der Entwicklung von Energie-, Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Klimastrategien und begleitet Zieldefinitionsprozesse für Unternehmen. Weiterhin unterstützt Frau Gruß Unternehmen bei der Einführung und Weiterentwicklung von Umwelt- und Energiemanagement-Systemen. Profunde Kenntnisse bei Konzeptionierung und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Workshops runden ihr Profil ab. Frau Gruß war vor Ihrer Tätigkeit bei FutureCamp als Unternehmensberaterin und Prüferin bei der PwC Deutsche Revision AG tätig und prüfte dort u. a. Nachhaltigkeitsberichte.

Highlight-Projekt:
Covestro
FutureCamp begleitete die Covestro AG bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts nach GRI G4 und Teilen des Geschäftsberichts 2016.

"FutureCamp hat uns sehr kompetent unterstützt. Frau Gruß und Ihr Team haben sich intensiv mit unseren Inhalten auseinandergesetzt und gaben wertvolle Hinweise, die zu einer substanziellen Verbesserung unserer Nachhaltigkeitsberichterstattung beigetragen haben."
Vice President Corporate Sustainability von Covestro, Herr Dr. Bischof


Download: Flyer Nachhaltigkeitsberatung & CSR-Reporting


Icon Up

Lebenszyklus-Analysen

FutureCamp erstellt Life Cycle Assessments (LCA) in Kooperation mit dem Partner Ludwig-Bölkow-Systemtechnik.

Lebenszyklus-Analysen beschreiben die Umweltwirkungen von Produktsystemen, sie werden auch als Ökobilanzen bezeichnet. Dabei geht es um die Analyse der Umweltwirkungen wie Treibhausgasemissionen (THG-Emissionen), Bodennutzung und Flächenverbrauch, Wasserverbrauch und -belastung sowie Biodiversität. Life Cycle Assessments werden sehr unterschiedlich angewendet. Häufig liegt der Fokus auf den CO2-Emissionen, die über Carbon Footprints abgebildet werden. Eine alleinige Betrachtung etwa von THG-Emissionen kann jedoch zu kurz greifen, weil Verbesserungen in einer Wirkungskategorie zu gegenläufigen Entwicklungen in anderen Wirkungskategorien führen können. Ein Beispiel hierfür sind die niedrigen spezifischen THG-Emissionen beim Gütertransport mit dem Hochseeschiff, aber hohen Ruß, Schwefeldioxid- und Schwermetallemissionen, wenn das Schiff mit Schweröl betrieben wird.

FutureCamp hilft Ihnen:

  • zu entscheiden, welche Umweltwirkungen für Ihre Geschäftstätigkeit relevant sind und wie die Daten dafür erhoben werden können,
  • bei der eigentlichen Erarbeitung eines Life Cycle Assessments für Ihre Produkte oder Dienstleistungen,
  • die Prozesse zu etablieren, damit ein dauerhaftes Monitoring möglich ist und
  • die Informationen adressatengerecht aufzubereiten.


Icon Up

Wassermanagement

Der nachhaltige Umgang mit der Ressource Wasser steht im Mittelpunkt einer unternehmerischen Wassermanagement-Strategie. FutureCamp unterstützt Sie bei diesen Prozessen.

Zunehmende Industrialisierung und Intensivierung der Landwirtschaft, Bevölkerungswachstum und Klimawandel führen in immer mehr Regionen der Welt zu einem Mangel an Trink- und Brauchwasser. Wasserknappheit oder Überschwemmungen, höhere Anforderungen an die Abwasserbehandlung und an die gesamte Wertschöpfungskette eines Produkts stellen auch europäische Unternehmen vor neue Aufgaben und Herausforderungen.

Ein aktives Wassermanagement

  • hilft Ihnen die Risiken frühzeitig zu erkennen und zu minimieren,
  • fördert die Attraktivität des Unternehmens und der Produkte für Investoren und Abnehmer,
  • optimiert die Prozessstrukturen und senkt damit die Kosten.

FutureCamp unterstützt Sie

  • beim Erarbeiten einer nachhaltigen Wasserstrategie für Ihr Unternehmen und der Definition einer unternehmensindividuellen Zielsetzung,
  • bei der Analyse, Bewertung und Begleitung verschiedener Berichtsformate wie z.B. Water Stewardship (EWS, AWS), CDP Water Program, Umweltmanagement-Systeme (ISO 14001, EMAS), CEO Water Mandat,
  • beim Ermitteln des direkten und indirekten Wasserfußabdrucks für das Unternehmen bzw. für einzelne Produkte.


Download:Flyer Unternehmerisches Wassermanagement


Icon Up

Integrierte Management-Systeme

FutureCamp hilft Ihnen, die Synergieeffekte integrierter Management-Systeme in Ihrem Unternehmen zu nutzen.

Management-Systeme für Qualität, Umwelt, Arbeitssicherheit und Energie sind in Unternehmen oft als parallele Systeme eingeführt. Zudem sind sie nicht immer optimal implementiert, wodurch ihr effektiver weiter Nutzen sinkt. Integrierte Systeme hingegen tragen maßgeblich dazu bei, die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens zu steigern, Qualitätsanforderungen und gesetzliche Auflagen zu erfüllen und Ziele im Umwelt- und Klimaschutz zu erreichen.

Unser Leistungsportfolio für Sie umfasst:

  • Einführung und Weiterentwicklung von Management-Systemen gemäß DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001 und EMAS
  • Unterstützung bei der Umstellung auf Normrevisionen sowie Integration von Management-Systemen
  • Durchführung von Workshops und Mitarbeiterschulungen
  • Durchführung von Kontext-, Chancen/ Risiko- sowie Stakeholder-Analysen
  • Durchführung von internen Audits.
  • Erarbeitung von Kennzahlen und Zielen


Icon Up